Projekte

Treibhausgase wirken global. Zum aktiven Klimaschutz gehört somit auch, unvermeidbare Emissionen durch eine Investition in Emissionsminderungs-Projekte an einem anderen Ort auszugleichen. 

Was geschieht dabei genau? Es werden Emissionsminderungszertifikate für nachgewiesene Emissionseinsparungen gekauft. Diese werden anschließend stillgelegt, sie sind also verbraucht. Auf diese Weise lassen sich Emissionen für private Aktivitäten, Produkte, Dienstleistungen, einzelne Geschäftsaktivitäten wie etwa Veranstaltungen und Messeauftritte und ganze Unternehmen ausgleichen.

Bei den eingesetzten Zertifikaten achten wir darauf, in besonders hochwertige Projekte zu investieren, um den ökologischen und sozialen Nutzen zu gewährleisten.

Für unsere Produkte nutzen wir Emissionsminderungszertifikate aus folgenden Projekten:

JIM.NRW

Im Rahmen des JI-Projekt JIM-NRW wurde die vorzeitige Umstellung alter Heizungsanlagen auf moderne Biomasse- oder Erdgas-Heizungstechnologien gefördert. Das Programm richtete sich an Gewerbe- und Industriebetriebe in Nordrhein-Westfalen.

Gatsibo

Die Revitalisierung von Trinkwasserbrunnen reduziert nicht nur die Abholzung; das saubere Trinkwasser bedeutet für die Menschen vor allem auch eine sichere Versorgung und Schutz vor Krankheiten.

Bachat Lamp

In diesem Projekt werden die weniger energieeffizienten Glühlampen durch hochwertige und langlebige Kompaktleuchtstofflampen mit eingebautem Vorschaltgerät in Privathaushalten in Indien ersetzt und somit nachhaltig Energie und Kosten eingespart.

Guanyin

Mit einer Gesamtkapazität von 43,7 MW erzeugt der Windpark Guanyin sauberen Strom, der ca. 30.000 Haushalte mit Energie versorgen kann, ohne sich negativ auf Umwelt und Gesundheit der Einwohner auszuwirken.

Sayan

Durch das Wasserkraft-Projekt (Gold Standard VER) Sayan (Ein Wasserkraftwerk mit einer Gesamtkapazität von 14,9 MW) wird die wirtschaftliche Entwicklung in der Region unterstützt und ein Beitrag zur Energiesicherheit sowie Nutzung regenaritiver Energiequellen zur Stromerzeugung geleistet.

Bangui Bay

Das Windkraft-Projekt (CDM) Bangui Bay (Ein Windkraftpark mit einer Gesamtkapazität von 33 MW) verdrängt durch regenerative Stromerzeugung fossile Energieträger und trägt zur wirtschaftlichen Entwicklung, dem Infrastrukturausbau sowie der Energiesicherheit in der Region bei.

Dai Viet

Das Biogas-Projekt (CDM) Dai Viet ermöglicht es der Ethanol-Fabrik Dai Viet in der vietnamesischen Provinz Dak Nong das anfallende Abwasser in einer Vergärungsanlage zu behandeln und somit Biogas zur Erzeugung der für die Ethanol-Produktion notwendigen Wärme zu generieren. Es ersetzt dadurch eine ansonsten verwendete Kohlefeuerung.